Vogel fliegt
Fisch schwimmt
Mensch läuft

Emil Zatopek (1922-2000), Langstreckenläufer

BEWUSST BEWUSST laufen!
Dr. Waldefried Pechtl

Unser Körper ist ein gleichwertiger Teil unsres Selbst, wie der Geist und die Seele. Auch er hat Wünsche an das Leben – an uns:

  • Er möchte mit ausreichend Energie versorgt werden Daran scheitert es in unserer Gesellschaft zumindest nicht, eher gilt das Gegenteil.
  • Er möchte bewegt werden bzw. sich bewegen Hier klafft die Welt stark auseinander, von der Couchpotato bis zum mehrmaligen Ironman.
  • Er möchte ausreichend mit Sauerstoff versorgt werden. Darin sind alle gleich, die kaum drei Stufen schaffen, ohne zu schnaufen, und jene, welche mit einem hochroten Gesicht durch den Wald hetzen.
  • Er möchte Aufmerksamkeit und wieder ein gleichwertiger Teil von uns sein. Hier sieht es ganz übel aus. Wir nehmen unseren Körper erst war, wenn es nicht mehr geht, und der Körper vor lautem Unwohlseins an allen Ecken schmerzt.

Hierbei kann Sie das Meditative Laufen unterstützen, Eins zu werden.

Von Dr. Waldefried Pechtl inspiriert, hat Dr. Reinhold Dietrich das Meditative Laufen, auch „nach innen laufen“ genannt, entwickelt. Ziel war, eine bewusste Bewegung zu kreieren, welche den Erfordernissen des Körpers nachkommt und von fast jedermann praktiziert werden kann.

  • Das Zentrum des meditativen Laufens ist die Verbindung zwischen dem Rhythmus der Schritte und dem der Atmung
  • Das Meditative Laufen ist fordernd, jedoch nicht überfordernd. Die Geschwindigkeit des Meditativen Laufens liegt in jedem selber und will gefunden werden.
  • Die Aufmerksamkeit ist zum einen auf den Weg gerichtet, zum anderen in sich hinein. Was tut sich? Was ziept, was gurgelt, wie fühlt sich das Laufen an? Welche Gefühle zeigen sich? Wie atme ich?
  • Kein Stresspensum! Stress soll abgebaut werden!
  • mehr bei den Einführungen in das Meditative Laufen

bitte auf den Ort klicken:

Lüneburg

Hamburg

Köln

Freiburg im Breisgau

  • Das Meditative Laufen ist kein Heilsversprechen, Sie bekommen hiermit keinen besseren Platz im Himmel!
  • Das Meditative Laufen ist kein Heilversprechen. Sie werden hierdurch nicht den Ironman gewinnen!
  • Die Heilung liegt in einem selbst.
  • Genießen Sie.
  • Sollten Sie Bedenken haben, sprechen Sie mich oder Ihren Arzt an.